Computer-Masters.de > Artikel > Webseiten > Ratgeber: Website bekannter machen

Ratgeber: Website bekannter machen

Wer eine eigene Website oder Homepage hat, möchte sicherlich auch, dass die Seite gut besucht ist.

Es sollen nicht nur Freunde und Bekannte, denen man davon erzählt hat, die Website einmal aufsuchen, ein Lob aussprechen, aber nie wieder oder selten wieder kommen. Auch andere Menschen, die man nie im Leben gesehen hat sollen zu wiederkehrenden Besuchern werden.


Doch wie kann man das ohne Geld für Werbung auszugeben erreichen? Dieser Ratgeber gibt einige Tipps zur Lösung dieses Problems.

Gliederung:

Inhalt der Seite

Das wichtigste einer Website ist deren Inhalt. Hat eine Website kaum oder uninteressanten Inhalt, kommen auch wenig Besucher. Ist man sich nicht sicher, ob Interesse an einem bestimmten Thema besteht, sucht man einfach nach schon vorhandenen Seiten mit ähnlichen Inhalten im Internet und sieht sich dort die Besucherstatistiken an oder die (Foren-)Beiträge von Besuchern.
Hilfreich ist es, neben dem Verfassen von neuen Inhalten, sich Ziele zu definieren, warum es diese Website überhaupt gibt. Diese sollte man für den Besucher auch gleich auf der Startseite oder im Webseitentitel klären, damit der Besucher nicht vergeblich einen bestimmten Inhalt sucht.
Allgemein gilt: Websiten mit Infos über "Das bin Ich", "Das sind meine Freunde", "Coole Sprüche" und "Lustige Bilder" sind uninteressant und führen nicht zu hohen Besucherzahlen.

Design der Seite

Auch das Design der Seite spielt eine wichtige Rolle. Sind die Farben des Hintergrunds zur Schrift so ungünstig gewählt, dass man es nicht lesen kann, oder so viele animierte Grafiken auf einer Seite, dass der Browser beim Laden abstürzt, hat man beim Design etwas falsch gemacht.
Sinnesabschnitte sollten durch (nicht zu bunte) Überschriften getrennt werden und die Navigation sollte auch deutlich vom Text getrennt werden.
Ist man kein Bastelfreund, kann man sich fertig designte Websiten holen, ist das aber nicht der Fall, sollte man sich mit HTML und CSS auseinandersetzen. PHP kann auch sehr hilfreich sein, trägt aber normalerweise nicht zum Design sondern eher zum Dateisystem und zur Dynamik der Website bei.
Was eine Seite immer haben sollte:

  • Header mit Banner/Logo und Kurzbeschreibung
  • Navigation mit aussagekräftigen Links
  • Textbereich mit sinnvollen Überschriften
  • Fußbereich (Footer) mit Copyright/Impressum

Suchmaschinen

Damit die Website überhaupt erst gefunden werden kann, muss man Sie in gängigen Suchmaschinen eintragen.
Links zum Eintragen:
Google: http://www.google.de/addurl/
Yahoo: https://siteexplorer.search.yahoo.com/de/free/request
Dabei ist zu beachten, dass die Seite nicht sofort eingetragen wird, sondern erst beim nächsten Suchdurchlauf der entsprechenden Suchmaschine. Diese Selektion wird von Hand durchgenommen um illegale Websiten herauszufiltern.
Zur Suchmaschinenoptimierung empfiehlt es sich der Website einen aussagekräftigen Titel zu geben.

Eine sehr effiziente Methode die bewirkt, dass die Website in Google besser gefunden wird, sind die Google Webmaster Tools, die ich aus eigener Erfahrung sehr empfehlen kann.
Google Webmaster Tools: http://www.google.com/webmasters/tools/
Reicht man dort eine Sitemap ein, kann die Suchmaschine viel leichter die einzelnen Seiten indizieren und folglich werden alle Unterseiten bei passenden Stichworten leichter gefunden.
Ein wenig Geduld ist allerdings gefragt, es kann 1 bis 2 Monate nach dem ersten Einreichen der Sitemap dauern, bis die Seite vollständig indiziert wurde.

Hinweis: Sie können eine Sitemap als TXT oder XML einreichen. Eine sauber geführte XML Sitemap ist aber deutlich effizienter als eine TXT Sitemap.

Backlinks

Die meisten Besucher erhält man durch geschickt gesetzte Backlinks.
Backlinks sind zum Beispiel die Angabe der Websiten URL in einer Forensignatur oder das Verweisen auf einen Artikel auf seiner Website bei einer entsprechenden Frage in einem Forum.
Dabei ist zu beachten, dass diese Werbung nie aufdringlich sein darf und die jeweiligen Forenregeln insbesondere bezüglich Signatur und setzen von Links beachtet werden müssen. Außerdem sollten die Forenbeiträge von guter Qualität sein und möglichst keine Schreibfehler enthalten.

Linkaustausch

Eine weitere Methode Besucher auf seine Seite zu bekommen ist der Linkaustausch auf privatem Wege mit Webmastern von Websiten mit ähnlichen Themen. Von sogenannten Linkfarmen, in die man seine Website einträgt, rate ich aus eigener Erfahrung ab. Diese bringen nämlich keine Besucher mit sich.
Als einfachstes Beispiel für einen Linkaustausch bringe ich die Partnerseiten von Computer-Masters.de an: Computer-Masters.de Partnerseiten

Statistiken

Um letztendlich einen Überblick zu erhalten, wie, wann, wo und warum Besucher auf der Website waren, bedarf es einer Statistik. Je nach Bedarf kann diese einen kleineren oder größeren Umfang an gesammelten Informationen enthalten.
Umfangreiche Statistiken (benötigen PHP Server + Kentnisse):
PHP-WebStat: http://www.php-web-statistik.de/
BBClone: http://bbclone.de/

Einfache Statistiken:
DirectCounter: http://www.directcounter.de/
SkoomCounter: http://skoom.de/gratis-counter/

 

Sie haben noch Fragen?

Nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion, die Ihnen auch als unregistrierter Leser zur Verfügung steht!

Gerne wird Ihnen bei Fragen zum Artikel weiter geholfen! Wenn Sie vom Artikel abweichende Fragen haben, können Sie gerne das Forum verwenden!

 

Kommentare

Kommentar von Stabilo Sanitär | 2016-01-26

SEO ist und bleibt schwierig...und mit viel Arbeit verbunden :-).

Computer-Masters.de > Artikel > Webseiten > Ratgeber: Website bekannter machen

Anzeige: