Computer-Masters.de > Artikel > Hardware > Tutorial: Grafikkarte wechseln

Tutorial: Grafikkarte wechseln

Aufbau des Tutorials:

Allgemeines

Bevor eine neue Grafikkarte angeschafft wird, sollte man sich bewusst sein, ob man überhaupt in der Lage ist die richtige Grafikkarte aus dem riesigem Angebot das es auf dem Markt gibt herauszusuchen.
Wenn man z.B. versucht eine PCIe Grafikkarte in einen AGP Anschluss einzubauen, kann das sehr schnell in Frust enden, da das einfach nicht möglich ist. Auch muss man beachten, ob das Netzteil genug Watt für die neue Grafikkarte liefert.
Folgendes Tutorial wurde mit diesem PC durchgeführt: Core2Duo E6600 Die Bilder zeigen auch nur den Tausch einer 7600GS durch eine 8800GT und nicht alle Grafikkarten sind gleich!
Dieses Tutorial gilt nicht für Onboard-Grafikkarten!

Es kann also keine Garantie geben, das bei Ihnen alles funktioniert! Sollte bei Ihnen etwas schief gehen übernimmt der Autor dieses Tutorials keinerlei Haftung dafür!
Bei Problemen können sie sich aber gerne an das Forum wenden.

Schritt 1: Grafikkartentreiber deinstallieren

Bevor Sie die Grafikkarte wechseln müssen Sie unbedingt den Grafikkartentreiber deinstallieren. Auch bei Grafikkarten des selben Herstellers (z.B. ATI oder NVidia).
Hier am Beispiel NVidia und Windows XP:

Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie den Menüpunkt Software.
Wenn die Liste erstellt wurde, suchen Sie nach Ihrem Grafikkartentreiber.

Je nachdem ob Sie eine ATI-, Nvidia-, Matrox-, oder S3 Grafikkarte haben, müssen Sie nach dem entsprechenden Treibernamen suchen (z.B. ATI Catalyst).


In diesem Tutorial wird nur mit NVidia Karten gearbeitet, also muss folgender Treiber entfernt werden:

Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Ändern/Entfernen' und folgen Sie dem Deinstallationsprogramm.

Führen Sie unbedingt einen Neustart durch, bevor Sie mit dem Aus- und Einbau beginnen! Die Bildschirmauflösung wird dannach möglicherweise niedriger sein, aber das ist egal, denn Sie fahren nun fort mit Schritt 2.

Schritt 2: Alte Grafikkarte ausbauen

  Um Ihre alte Grafikkarte auszubauen müssen Sie das Gehäuse des Computers öffnen.

Computergehäuse öffnen
Computergehäuse öffnen

Fahren Sie den Computer herunter und trennen ihn vom Stromnetz (ggf. auch Netzschalter am Netzteil hinten auf 0 stellen).
Öffnen Sie NIEMALS den Computer, wenn er noch eingeschaltet ist oder am Stromnetz angeschlossen ist. Es besteht sonst Verletzungsgefahr durch Stromspannungen.

Die meisten Computergehäuse lassen sich hinten durch herausdrehen von Schrauben oder Thumb Screws (siehe Bild) öffnen.

Drehen Sie die Schrauben auf und öffnen das Gehäuse, indem Sie die Seitenwand nach hinten ziehen, bis Sie es ganz leicht zur Seite nehmen können.
Gehen Sie möglichst nicht mit Gewalt vor!

Grafikkarte herausnehmen
Grafikkarte herausnehmen

Als nächstes müssen Sie die Schraube der alten Grafikarte lösen. Eventuell auch den Stromstecker (in diesem Beispiel nicht!).

 

Bevor Sie die Grafikkarte herausziehen können, müssen sie den Hebel am Ende des PCIe-Anschlusses lösen. Ziehen Sie dann die Grafikkarte vorsichtig aus dem Computer.

Die neue Grafikkarte
Die neue Grafikkarte

Schritt 3: Neue Grafikkarte einbauen

Jetzt kann die neue Grafikkarte eingebaut werden.

Größenvergleich der Grafikkarten
Größenvergleich der Grafikkarten

Vor dem Einbau zeigt sich bei einem Größenvergleich der Grafikkarten, dass es zu Platzproblemen kommen könnte.

Die 8800GT ist wesentlich länger als die alte 7600GS und könnte an die Festplatte stoßen.

Grafikkarte festschrauben
Grafikkarte festschrauben

Setzen Sie nun die neue Grafikkarte in den leeren PCIe-Slot ein und schrauben die Grafikkarte fest.

Sollte es zu Platzproblemen kommen, gehen Sie niemals mit Gewalt vor! Verlegen Sie lieber Kabel geschickter und/oder verlegen Sie die Festplatte(n).

Stromversorgung der Grafikkarte
Stromversorgung der Grafikkarte

Vergessen Sie nicht den Stromstecker an die Grafikkarte anzuschließen! Schließen Sie unbedingt den Korrekten an.
 Fahren Sie nicht den Computer hoch, ehe Sie alle Stecker überprüft haben (v.a. die der Lüfter, da es hier zu Hitzeschäden kommen kann).

Nach dem Starten
Nach dem Starten

Schritt 4: Grafikkartentreiber installieren

Schließen Sie das Gehäuse und fahren den PC hoch. Sollte sich einer der Lüfter nicht drehen, überprüfen Sie nochmals alle Anschlüsse.

Windows wird Sie nun auffordern die Hardware zu installieren. Klicken Sie aber auf Abbrechen und legen die mitgelieferte Installations-CD der Grafikkarte des Herstellers ein und Folgen dem Installationsprogramm.

Es empfiehlt sich nun die Temperatur der neuen Grafikkarte zu überprüfen um Hitzeschäden vorzubeugen.

Sollte alles geklappt haben, haben sie es geschafft!

 

Sie haben noch Fragen?

Nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion, die Ihnen auch als unregistrierter Leser zur Verfügung steht!

Gerne wird Ihnen bei Fragen zum Artikel weiter geholfen! Wenn Sie vom Artikel abweichende Fragen haben, können Sie gerne das Forum verwenden!

 

Kommentare

Kommentar von Paulo | 2015-08-05

Hallo habe eine neue Grafikkarte eingebaut unter Win7, habe alles so gemacht wie oben beschrieben nur beim hochfahren des Systems bleibt dann der Bildschirm schwarz und am oberen linken Rand blinkt ein kleiner weiser Balken aber nichts passiert?? Können Sie mir da weiterhelfen??

Kommentar von Niclas N | 2013-01-29

Hallo,
ich besitze eine Geforce Gtx 650 2048 MB DDR5 PCI-E. Kann ich diese Grafikarte problemlos mit einer Gtx 660ti umtauschen? Muss ich das etwas beachten?
mfg
Niclas

Kommentar von Frederik Possiel | 2012-05-01

Danke jetz weiß ich alles genau war mir nicht ganso sicher was das mit den treibern angeht
danke (:

Kommentar von Matthias Schöpe | 2012-01-23

Hallo,
Prinzipiell ist die richtige Reihenfolge (bei Windows XP wie im Artikel) erst den Grafikkartentreiber zu deinstallieren, herunterzufahren, die Karte einzubauen und dann den neuen Treiber zu installieren.
Unter Windows 7 kann aber auch auf das Deinstallieren des Treibers verzichtet werden, insbesondere, wenn die neue GK auch eine Nvidia-Karte ist. Windows 7 erkennt die Hardware sehr gut automatisch und installiert mit ein paar Neustarts den passenden Treiber.

Zu beachten gibt es noch, dass das Netzteil genug Watt für die neue Karte zur Verfügung stellt. Im Zweifelsfall einfach die geplante Zusammenstellung hier eingeben:
eXtreme Power Supply Calculator Lite (externer Link)

Kommentar von Manfred Michel | 2012-01-23

Hallo, ich habe eine Mainboard AsRock N68S. GK NVidia 7025/630a on Board. Beim Einbau einer GK auf PCI Steckplatz muß ich dann genauso vorgehen ??

Computer-Masters.de > Artikel > Hardware > Tutorial: Grafikkarte wechseln

Anzeige: