Computer-Masters.de > Artikel > Windows > Windows Zeichentabelle charmap.exe

Charmap.exe - Die Windows Zeichentabelle

Charmap.exe Windows Sonderzeichen

Sonderzeichen wie Formelzeichen, griechische Buchstaben oder spezielle Formatierungszeichen kommen zwar selten in Texten vor, doch wenn man sie einemal benötigt ist es sehr praktisch zu wissen, wo man diese Zeichen schnell und übersichtlich finden kann um sie in eigenen Texten zu verwenden.

 

In diesem Artikel wird das Programm Charmap.exe vorgestellt, das bei Windows direkt mitgeliefert wird, sodass man keine zusätzliche Software installieren muss.

Charmap starten

Start >> Ausführen >> Charmap.exe
Ausführen Dialog

Sie finden das Programm Charmap.exe auf jedem Computer mit Windows.

Um das Programm zu starten gehen Sie einfach auf Start >> Ausführen und geben im Ausführungsdialog "charmap.exe" ein.

 

Unter Windows Vista/7 können Sie "charmap.exe" auch direkt im Startmenü im Feld 'Programme/Dateien durchsuchen' eingeben.

Zeichen suchen

Erweiterte Ansicht Charmap.exe
Charmap im Überblick

Um mit Charmap gut arbeiten zu können, sollten Sie, insbesondere, wenn Sie sehr spezielle Zeichen suchen in die erweiterte Ansicht schalten. Setzen Sie dazu den Haken wie im Bild rechts zu sehen.

 

In der erweiterten Ansicht können Sie nun die Zeichentabelle im jeweiligen Zeichensatz nach Unterbereichen Gruppieren.

Um Kompatibilität mit modernen Systemen zu erreichen sollten Sie Ihr Zeichen im Unicode Zeichensatz suchen. Nutzen Sie die anderen Zeichensätze z.B. für DOS nur, wenn sie diese auch wirklich brauchen, da sonst Zeichenfehler in Ihren Dokumenten zu erwarten sind.

Beispiel "Epsilon"

In diesem Beispiel wird nach dem kleinem griechischem Buchstaben Epsilon gesucht.

Mit Charmap ist dieser schnell gefunden:

 

Epsilon in Charmap
Suche nach kleinem Epsilon in Charmap

Vorgehensweise:

  1. Auswählen von Unicode als Zeichensatz in dem Gesucht wird
  2. Nach Unicode Unterbereichen gruppieren
  3. Im Zusatzfenster Untergruppe "Griechisch" auswählen
  4. In der Untergruppe das Zeichen suchen
  5. Das Zeichen auswählen
  6. Das Zeichen kopieren und anschließend in den gewünschten Text einfügen

Weiterführendes

Diese Artikel sind möglicherweise interessant für Sie:

 

Sie haben noch Fragen?

Nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion, die Ihnen auch als unregistrierter Leser zur Verfügung steht!

Gerne wird Ihnen bei Fragen zum Artikel weiter geholfen! Wenn Sie vom Artikel abweichende Fragen haben, können Sie gerne das Forum verwenden!

 

Kommentare

Kommentar von Matthias Schöpe | 2017-09-14

Hallo,

Ich habe leider gerade keine Windows Installation zur Hand, aber soweit ich mich erinnere musste man nach "Epsilon" suchen. Nach der Unicode-Nummer oder ASCII Bezeichnung kann man leider nicht suchen.
Man sollte auch sichergehen, dass man nicht im falschen Unicode Unterbereich sucht, da man sonst auch keine Ergebnisse bekommt.

Kommentar von Holm | 2017-09-14

Zeichentabelle: Das war das Leichte; und nun die einzige schwere Frage: Wie gebe ich in der "Suche Zeichen" box eine Suche ein? Da klappt nämlich nichts, weder die Nummer noch die ASCII- Bezeichnung, bzw wenn man die hätte, hat man eh das Zeichen.

Kommentar von Goetz | 2013-02-23

Kann man die Zeichen in der letzten Zeile verwenden (beispielsweise U+2192 für die Pfeiltaste rechts), um das Zeichen einzugeben, statt es zu kopieren und einzufügen?

Kommentar von Matthias Schöpe | 2012-10-22

Hallo, es handelt sich dabei um die hexadezimale Darstellung der Unicode-Nummer. "0x" deutet immer auf eine Hexadezimale Codierung hin.
 Eine kurze Einführung ins Hexadezimalsystem finden Sie auch hier.

Kommentar von wulf hoelig | 2012-10-21

Wenn man die Charmap im DOS-Modus verwendet, dann zeigt sie in der untersten, erklärenden Zeile nach der Unicodenummer in Klammern eine weitere Nummer mit 0x… an: was ist das?

Kommentar von Günter Civka | 2012-06-28

Wie kann ich feststellen, welche Formatierungszeichen in einem Dokument sind, die nicht angezeigt werden? Über viele Umwege habe ich z.B. festgestellt, dass in meinem XML-Dokument das Hexadezimalzeichen 1E (dezimal 30) für RS=Record Separator (Datensatztrenner) enthalten, aber im Editor wie auch im Word-Dokument nicht angezeigt wurde. Gibt es ein ähnlich einfaches Tool wie die Zeichentabelle, die so etwas leistet (man kopiert das Zeichen hinein, und der HEX-Code wird angezeigt)?

Computer-Masters.de > Artikel > Windows > Windows Zeichentabelle charmap.exe

Anzeige: